Aura-Training

»Viele Wege führen nach Rom«

Auf Aura-Atelier erzähle ich von meinem persönlichen Weg eines künstlerischen Aura-Trainings, den ich seit Beginn meines Eurythmie Studium 1978 beschreite. Erarbeitet habe ich mir diese Methode auf der Grundlage der Anthroposophie, Eurythmie, des Herz-Denkens, der klassischen Kunst und an Mutter Natur.  Geprüft habe ich sie mit Menschen, die als Heileurythmie-Patienten zu mir kamen, mit Seminarteilnehmern und an mir selbst. Nun ist die Zeit reif, daß ich sie einem größeren Publikum als skizzenhafte Anregungen zur Verfügung stellen möchte.  

* Die von mir entwickelten Methoden werden unter Heartthink erklärt.

 

Meine Ausgangspunkte sind:

• Die physische Gestalt des Menschen, ausgerichtet im Raum 

• Ein ausgerichteter physischer Leib, durchdrungen von einem ausgerichteten Aura-Organismus

• Aus einzelnen Wesensgliedern, Chakren oder Farben gezielt bewegen und sich im Ich-Gespräch von ihnen selbst erzählen lassen, wer sie sind, sowohl ausgerichtet in ihrer Mitte als auch in ihren Schattenseiten. 

  

 

Die im Raum ausgerichtete physische Gestalt 

 

Der ausgerichtete physische Leib

durchdrungen

von einem ausgerichteten Aura-Organismus